RADIO-
STRALAU

logo-rudi

logo2

15. LANGE BUCHNACHT in der Oranienstrasse am 8. Juni 2013

» Jedes Jahr, wenn ich die Gelegenheit habe, mit meinen Kollegen auf der Langen Buchnacht in Kreuzberg auftreten zu dürfen, frage ich mich:
Verdammt, warum gibt es ein solch schönes Bücherfest nicht im Wedding? Die Antwort liegt auf der Hand. Etwas Einmaliges kann nur einmalig sein. Genauso wie die gegrillten Lammhoden, die uns zur Lesung im "Blauhaus" als Slow Food kredenzt wurden. «

Robert Rescue, Ladebühne „Brauseboys"

In diesem Jahr fand die LANGE BUCHNACHT auf und rund um den Heinrichplatz, in Berlin-Kreuzberg, statt.
Ab 14:00 Uhr konnte man Lesungen in den verschiedenen Literaturstätten, wie z.B. im „Goldenen Hahn" oder dem FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum, etc., besuchen.
Ab 22:00 Uhr, – denn diese Leseshow fand erst nach Eintritt der Dunkelheit statt –
gab es auf der Bühne auf dem Heinrichplatz „HYPolis" eine Leseschau mit Textfragmenten und anderen Wortkaskaden. Von und nach Friedrich Hölderlin, flankiert von Friedrich Schiller und Heinrich Heine.
Mit stürmischen, pathetischen, frühmodernen, kritischen Menschen-, Kunst- und Weltbetrachtungen sowie optischem und tonalem Beiwerk, einem chorischen Schlussakkord für Alle zum Mitlesen und der Besetzung des Heinrichplatzes mit gewaltiger Wortkunst und großflächiger Bildprojektion.

Konzeption... Toni Rothenaicher
Veranstalter: LANGE BUCHNACHT e.V. und das „Dienstagscolloquium Kreuzberg"
Unterstützung... RuDi Das Kultur- und Nachbarschaftszentrum

Hier unsere Impressionen zur 15. LANGEN BUCHNACHT 2013.

15te-lange-buchnacht
(12 min : 00 sek)


Suche | Impressum

© 2011 - BBB e.V.